Willkommen in Leistadt

13. März 2020
von Axel G. Guenther
Keine Kommentare

Absage Stabaus-Fest in Leistadt am 22. März 2020

Ortsvorsteher LeistadtMit großem Bedauern haben sich der Gemeinschaftskindergarten und der Ortsvorsteher von Leistadt entschieden, das für Sonntag, den 22.03.2020 als Dorffest geplante Stabaus abzusagen.

Damit soll nicht zu einer Verunsicherung beigetragen, sondern zum Ausdruck gebracht werden, dass derzeit solche Veranstaltungen, die nicht zur Aufrechterhaltung des öffentlichen Lebens notwendig sind und bei denen das Risiko von Infektionsübertragungen nicht ausgeschlossen werden kann, sinnvoller Weise als Beitrag zum Gemeinwohl nicht durchgeführt werden sollten.

Leistadt wollte das traditionelle Stabaus-Fest als unbeschwertes Dorffest begehen und das geht angesichts der allgemeinen Situation und Sorgen nicht mehr. Wir wollen die Kinder, die im Mittelpunkt des Festes stehen und ihre Eltern und Großeltern sowie die Dorfgemeinschaft keiner unnötigen Gefahr aussetzen. Es geht dabei nicht um die Frage, ob eine konkrete Gefahr besteht; das wissen wir alle nicht. Wir verstehen die Absage deshalb vor allem als Beitrag zum allgemeinen Bewusstsein, sich möglichst verantwortlich in der nächsten Zeit mit sozialen Zusammenkünften zu verhalten, um damit beizutragen, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen.

Wir werden die ganze schöne Vorbereitungsarbeit für das Stabaus-Fest auf das nächste Jahr vortragen und hoffen, dass wir dann so schön miteinander feiern können, wie wir uns das in diesem Jahr vorgestellt haben.

Mit besten Grüßen

Axel G. Günther
Ortsvorsteher von Leistadt in Bad Dürkheim

10. März 2020
von Olaf Kauhs
Keine Kommentare

Stabaus-Fest – Leistadter Dorfgemeinschaftsfest im Frühling

In diesem Jahr soll das Stabaus-Fest wieder als Fest des ganzen Ortes zusammen mit dem Gemeinschaftskindergarten Leistadt (dessen Eltern, Kindern und Erzieherinnen) begangen werden.

Mit Musik, Frühjahrsliedern und solchen zur Winteraustreibung, mit einem Umzug durch den Ort, der Verbrennung des von Eltern des Kindergartens gebauten Schneemanns (aus Stroh und Papier) und mit gemütlichem Beisammensein.

Leistadt Stabaus-Fest

Auf dem Kerweplatz werden dafür Imbiss- und Getränkebuden aufgebaut, die Kinder proben schon fleißig ihre Lieder und die Beteiligten legen sich zur Vorbereitung mächtig ins Zeug.

Alle, die meinen: „früher war alles besser“ können erleben, wie schön es in diesem Jahr wird. Natürlich hoffen wir auch auf schönes Wetter, dann schmeckt die erste Bratwurst zur ersten Schorle des Jahres schließlich am besten. Es gibt Kaffee, Kuchen, Pizza, Baguette, Bratwurst im Brötchen, Säfte, Weinschorle und selbstverständlich auch alkoholfreie Getränke.

Mit der Begrüßung des Frühlings und der Winteraustreibung feiern wir unser erstes Fest der Dorfgemeinschaft im Freien.

In diesem Jahr wird der Stabaus-Umzug wieder über die Waldstraße und die Hauptstraße verlaufen und am Brandweiher führt der Weg zurück zum Kerweplatz, wo symbolisch der Schneemann verbrannt wird.

Feiern wir also gemeinsam ein schönes Fest!

Flyer als Datei herunterladen

10. März 2020
von Axel G. Guenther
Keine Kommentare

Verkehrsbelastung nördliche Weinstraßenregion/B271 – Ortsvorsteher Günther erteilt der Initiative aus Herxheim und Kallstadt eine Absage

Seit fast dreißig Jahren wird in der nördlichen Weinstraßenregion zwischen Bad Dürkheim und Grünstadt kontrovers darüber diskutiert, auf welche Weise die dringend als erforderlich wahrgenommene Verkehrsentlastung herbeigeführt werden sollte. Im Jahr 1994 wurde erstmals eine Trassenführung für eine neue B271 durch das Land Rheinland-Pfalz festgelegt. Diese sah ausgehend vom Dürkheimer Gewerbegebiet Bruch, wo der südliche Abschnitt der B271(neu) zwischen Neustadt an der Weinstraße und Bad Dürkheim endet, eine westliche Streckenführung vor, bei der insbesondere die Orte Herxheim und Kirchheim im Westen umfahren werden sollten. Dagegen organisierte sich eine Bürgerinitiative, die eine östliche Trassenführung befürwortete. Seitdem stehen die Befürworter der Ostvariante in einer heftigen Opposition zu der seit 2015 im Bundesverkehrswegeplan aufgenommenen Westvariante. Die Auseinandersetzung wurde dabei zusehend heftig geführt und entzweite Teile der Bevölkerung in der Region durch massive Polarisierung. Die westliche Umfahrung von Kirchheim ist mittlerweile bereits fertiggestellt und entlastet diesen Weinstraßenort vom Durchgangsverkehr.

Zweimal wurde durch das Land Rheinland-Pfalz eine Überprüfung der Trassenführung vorgenommen; jedes Mal wurde dabei im Ergebnis der Westvariante der Vorzug gegeben. In Bad Dürkheim hat der Stadtrat wiederholt einstimmig sich für die Westtrasse ausgesprochen. Ebenso haben die Ortsbeiräte von Ungstein und Leistadt sich wiederholt für eine rasche Verwirklichung der Westvariante ausgesprochen. Zuletzt haben die Ortsbeiräte von Leistadt und Ungstein sich in einer gemeinsamen Sitzung mit dem Bau- und Entwicklungsausschuss des Stadtrates von Bad Dürkheim am 26.09.2019 einstimmig für eine rasche Verwirklichung des Ausbaus der Westvariante erklärt. Die Dürkheimer Ortsteile sehen in einer raschen Verwirklichung der Westvariante die dringende Voraussetzung, um ihre Ortsteile vom Durchgangsverkehr zu entlasten und die Ortsteile zukunftsfähig zu entwickeln.

Anders sieht die Situation im Gemeinderat von Herxheim am Berg aus. Zwar spricht sich dort der Ortsbürgermeister Georg Welker mittlerweile dafür aus, die Westvariante als unumgänglich hinzunehmen und im Interesse des Ortes aus dieser Tatsache durch eine aktive Planungsbeteiligung das Beste zu machen. Aber im Gemeinderat von Herxheim haben die Befürworter der Ostvariante offenbar weiterhin die Mehrheit, auch wenn die vom Ortsbürgermeister angeführte Liste aus den Kommunalwahlen als stärkste Gruppe hervorging. In einer Gemeinderatssitzung im Februar 2020, als der Ortsbürgermeister von Herxheim am Berg darüber beraten und beschließen lassen wollte, eine Bürgerbefragung durchzuführen, beschlossen die Gemeinderäte mehrheitlich stattdessen, sich weiterhin als Gemeinde für die Ostvariante auszusprechen, ohne eine Bürgerbefragung durchzuführen.

Treibende Kraft war dabei die in Kallstadt und Ungstein gebildete kommunalpolitische Gruppe „Bündnis lebenswerte Weinstraße“ (BLW). Im Anschluss an die Überraschungsentscheidung, die kommunalaufsichtlich beanstandet wurde, weil zu einer Änderung der Tagesordnung eine Zweidrittel-Mehrheit erforderlich ist, die nicht vorgelegen hatte, wandte sich das „Bündnis lebenswerte Weinstraße“ mit einem Brief an die Ortsbürgermeister und Ortsvorsteher der in der Region von der Verkehrssituation betroffenen Orte mit der Anregung, diese sollten sich unter koordinierender Organisation durch das „Bündnis lebenswerte Weinstraße“ zu gemeinsamen Gesprächen über eine regionale Verkehrsplanung zusammensetzen, um auf diese Weise mehr Einfluss auf die verkehrspolitische Entwicklung zu gewinnen.

Dieser Initiative erteilte der Leistadter Ortsvorsteher Axel Günther mit einem Schreiben vom 01. März 2020 eine deutliche Absage. Darin betonte er die Wichtigkeit einer raschen Verwirklichung der Planung der westlichen Trassenführung der B271 (neu) im Interesse aller betroffenen Ortsteile, für die zudem bereits seit langem eine Plattform durch das „Forum Zukunft an der Weinstraße“ besteht. Dieses Forum hat sich in den letzten Jahren stets für den raschen Ausbau der Westvariante ausgesprochen. Außerdem legte er da, dass hinsichtlich der Trassenführung seit langem alle Argumente ausgetauscht wurden und ein sorgfältiger Abwägungsvorgang stattgefunden hat, so dass die Entscheidung für die Westtrasse, die im Bundesverkehrswegeplan vorgesehen ist, die demokratische Befriedungsfunktion erfüllen müsse, also in der gesamten Bevölkerung Respekt finden müsse. Statt der Feindseligkeit in der Öffentlichkeitsarbeit der sog. Ostbefürworter sei es erforderlich, zur Versöhnung zu finden, damit es lebenswert an der Weinstraße wird.

Die Schreiben, um die es geht, lesen Sie im Original hier:
Anschreiben vom „Bündnis lebenswerte Weinstraße“ an den Ortsvorsteher Leistadt
Antwort vom Ortsvorsteher Leistadt an „Bündnis lebenswerte Weinstraße“

Informationen vom Kreis Bad Dürkheim zur B271 neu:
B271 neu Verlegung zwischen Bad Dürkheim und Grünstadt

3. März 2020
von Axel G. Guenther
Keine Kommentare

Leistadter Jahreskalender für 2020

Ortsvorsteher LeistadtLiebe Leistadter und liebe Gäste von Leistadt,

wir legen hier den Leistadter Jahreskalender für 2020 vor. Er zeigt wieder, dass in unserem Dorf viel passiert und wir ein buntes Miteinander haben. Leistadt macht Spaß. Die vielen Vereine haben ein reges Leben im Dorf, bleiben nicht unter sich, sondern pflegen die Dorfgemeinschaft. Es ist ein frohes und selbstbewusstes Dorfleben.

Leistadt feiert gern, das sieht man hier. Unsere Winzer tragen mit ihren wunderbaren Weinen ganz wesentlich dazu bei, dass die Feste gelingen. Mit dem Jahresauftakt, zu dem jedes Jahr reihum ein Winzer die Weine spendet und zahlreiche Bürger für ein üppiges Buffet sorgen, über die Faschingsfeier in der Turnhalle und das Fest dort am 1. Mai, wird Leistadt erlebbar. Bei der kulinarischen Weinprobe zeigen zahlreiche Bürger, was sie am Herd leisten und die Winzer, was sie im Keller und im Wingert können. Die Kerwe ist unser Dorffest. Über hundert Bürger legen Hand an, wenn es um den Aufbau und die Durchführung geht und der Kerwe-Verein sorgt für ein vielfältiges Programm. „Die Kinder gehören in unsere Mitte“, das ist auf der Kerwe Wirklichkeit mit dem tollen Spielprogramm.

Der Einsatz der Bürger zum Aufbau eines Dorfladens verdeutlicht das Engagement für die Zukunft unseres Ortes, für ein gutes Zusammenleben der Generationen. Bringen Sie das voran mit Ihrem Einkauf. Das Dorf hat einen sehr guten Musikverein, in dem neue Mitspieler herzlich willkommen sind. Und auch der Vereinigte Sängerbund, der im Rathaus seine Proben hat, freut sich über weitere Sänger. Der Frauenbund leistet ein spannendes und abwechslungsreiches Programm. Mit den Seniorennachmittagen in der Turnhallenkneipe oder der Winterkneipe zeigt sich das große Interesse an Begegnung bei den Leistadtern. Unsere Landschaft mit den Naturschutzgebieten lädt zu interessanten Wanderungen ein. Die Umgebung von Leistadt gilt als besonders artenreich. Wir haben viel zu bieten und zu erleben.

Freuen Sie sich auch im Jahr 2020 an der Vielfalt von Leistadt. Das wünscht auch im Namen des Ortsbeirates

Herzlich Ihr
Axel G. Günther
Ortsvorsteher

zur Terminübersicht

Termin- und Jahreskalender als pdf-Datei herunterladen

 

1. Dezember 2019
von Olaf Kauhs
Keine Kommentare

Leistadt im Advent 2019

Liebe Leistadter,

in diesem Jahr gibt es einige Gelegenheiten, in der Adventszeit zusammen zu kommen, miteinander Advent zu feiern und dem Weihnachtsfest entgegen zu sehen. Freuen Sie sich mit uns in unserer frohen Gemeinschaft. Sehen Sie die Veranstaltungen auf den folgenden Seiten.

Herzlich,
Axel G. Günther
Ortsvorsteher
und der Ortsbeirat von Leistadt

1. ADVENT
Bis zum 1. Advent wollen einige tatkräftige Bürger entlang der Hauptstraße die Leistadter Adventsbeleuchtung aufhängen. Die schönen Herrnhuter Sterne wurden für den Ort aus den Spenden angeschafft, die im vorletzten Jahr bei dem traditionellen Adventstreffen am 4. Advent zusammen kamen. Dank an Anita Werly und ihr Team. Im nächsten Jahr soll dann die Adventsbeleuchtung noch erweitert werden, so dass möglichst die ganze Hauptstraße und weitere Häuser vielleicht im ganzen Ort adventlich erstrahlen. Bis zum ersten Advent wird auch in diesem Jahr wieder am Rathaus der große Weihnachtsbaum aufgestellt und einige Aktive aus dem Kerwe-Verein (M. Faller und SamBar) werden bis dahin dort Buden für Glühwein, Kinderpunsch, Schorle, Bockwurst im Brötchen, Pizza, überbackene Baguettes und vielleicht ein paar Überraschungen aufbauen und betreiben. Seien wir neugierig.

Am 1. Advent, also am 1. Dezember 2019 veranstaltet die Protestantische Kirchengemeinde im Gemeindehaus in der Waldstraße von 12.00 bis 17.00 Uhr einen Adventsbasar mit Mittagessen, Kaffee & Kuchen, sowie verschiedenen Angeboten von Konfitüren über Weihnachtsschmuck, Plätzchen oder Genähtes.

Turnverein: Nikolauswanderung ab 14.00 Uhr, Treffen an der Turnhalle in der Waldstraße und gemeinsam zur „Heed“.

Ebenfalls am 01. Advent, ab 15.00 Uhr heißt es: „Das Dorf schmückt gemeinsam den Weihnachtsbaum am Rathaus.“ Jeder ist eingeladen, dabei mitzuwirken, damit wir einen bunt und vielfältig geschmückten Gemeinschafts-Weihnachtsbaum zusammen bekommen. Bitte bringen Sie dazu den Weihnachtsschmuck selbst mit, den Sie sich am Baum wünschen. Wir entscheiden vor Ort alle gemeinsam, wie und wo der Schmuck angebracht wird und hoffen, dass es ein großer Spaß wird. Bis 20.00 Uhr gibt es aus den Buden dazu Glühwein, Kinderpunsch, Schorle, Bockwurst, Pizza und was unseren aktiven Bürgern sonst noch schönes einfällt.
Feiern wir als Dorfgemeinschaft Advent.

07.12.2019 FCL : Ab 19.00 Uhr, Weihnachtsfeier in der Turnhalle Waldstraße

2. ADVENT
08. Dezember 2019: Besinnlich gemütliches Miteinander am Rathaus ab 15.00 Uhr. Vielleicht trägt jemand eine Adventsgeschichte vor, oder es wird gemeinsam gesungen oder musiziert? Aus den Leistadter Adventshütten gibt es Gutes für das leibliche Wohl.

14.12.2019 Turnverein. Ab 17.00 Traditionelle Weihnachtsfeier für den ganzen Ort in der Turnhalle

3. ADVENT
15. Dezember 2019: Ab 15.00 Uhr kommen wir am Rathaus zum Adventsnachmittag zusammen, genießen zusammen Glühwein und was die Leistadter Adventsbuden uns bieten.

4. ADVENT
Freuen wir uns auf das traditionelle Adventstreffen am Rathaus, seit Jahren der Höhepunkt im Advent.
Ab 17.00 Uhr kommen alle fröhlich zusammen, der Musikverein Leistadt spielt mit Adventsmusik auf und die fleißigen ehrenamtlichen Bürger um Anita Werly haben wieder leckeres Adventsgebäck, Glühwein und Punsch gegen freiwillige Spenden im Angebot. Der Erlös kommt stets dem ganzen Ort zugute. Das ist Leistadt pur.

Am Heiligen Abend
17.00 Uhr: Gottesdienst in der Leodegar-Kirche mit Krippenspiel, weihnachtlicher Besinnlichkeit und abschließendem Quempas-Gesang.
An der Orgel: Karolin Hild

Flyer zum herunterladen

12. Juni 2019
von Olaf Kauhs
Keine Kommentare

Leistadter KERWE-Programm 2019

Und schon wieder ist es so weit: Die Leistadter Kerwe lädt zum Feiern ein. Anfang Juli trifft sich Jung und Alt für fünf tolle Tage auf unserem schmuck hergerichteten Kerwe-Platz. Für das leibliche Wohl sorgen der FC Leistadt, der Kirchbauverein, der Turnverein, Michael Faller mit Crew und auch Crêpes-Björn. Dazu: Weinausschank des Weingut Brenneis-Koch, Cocktails in der Sambar, Bier bei den Freunden des FCL und selbstverständlich der Gutselstand für die Kleinen in Eigenregie des Leistadter Kerwe-Vereins.

Übersichtsplan Kerwe Leistadt

Musikalisch wird dieses Jahr ein besonderer Leckerbissen geboten: Auf vielfachen Wunsch gibt der Musikverein Leistadt am Kerwe-Sonntag sein großes Platzkonzert. Insgesamt konnten wir acht Acts für die Kerwe 2019 gewinnen: conorange, unsere Lokalband, als Opener am Freitag; dann am Samstag zum ersten Mal in Leistadt CRUSH aus Mannheim. Weiter geht’s mit dem Musikverein Leistadt und den Hoggema Ringdeifel beim Kerwe-Umzug; zudem werden die Ringdeifel anschließend wieder fetzige Einlagen bei Elfriedes Kerwe-Redd zum Besten geben. Danach folgt als besagter Leckerbissen das Platzkonzert des Musikverein Leistadt. Zum Ausklang des Sonntags tritt am Abend „Der Paulus solo“ auf. Am Montag dann gleich zwei neue Acts auf unserer Kerwe: Am frühen Abend „Colt Miller solo“ und später auf der Bühne die RememBerries aus Speyer/ Mannheim. Zum Abschluss der Kerwe am Dienstagabend konnten wir nochmal Acoustic Fight aus Lautre gewinnen.

Unser umfangreiches Kinderprogramm kann mit einem weiteren Nostalgie-Fahrgeschäft von Michael Faller aufwarten. Wir sind gespannt darauf. Traditionell wird die Kinderkerwe am Freitagnachmittag durch unsere diesjährige Kerwe-Prinzessin Pauline Hagen eröffnet werden.

Ein ganz besonderer Dank gilt unseren Sponsoren, ohne die wir dieses Fest nicht durchführen könnten.

Wir freuen uns auf ein schönes Beisammensein des Dorfes und seiner Gäste. Auf Bald!

Axel G. Günther, Ludger Häming, Susanne Kerbeck-Klein, Doris Kraus, Bernd Kirsch, Karl-Heinz Neu und Ulrike Freiermuth
(Vorstand Kerwe-Verein)

Gesamtes Kerwe-Programm 2019 zum herunterladen

Freitag, 05.07.2019

15:00 Uhr: Kinder- und Jugendkerwe
Eröffnung durch unsere Kerwe-Prinzessin Pauline Hagen. Zum Auftakt präsentieren die Kinder des Gemeinschaftskindergartens erneut eine bezaubernde Tanzaufführung.
In bewährter Tradition verwandelt sich der Kerwe-Platz in eine wahre Kinderspielwelt. Es ist viel Geschick gefordert, sei es beim Goldwaschen oder dem neuen Riesenjenga. Natürlich winken wieder tolle Preise im nostalgischen Gutselstand. Zur Anreise wird der Leistadter Hauptbahnhof empfohlen.

18.00 Uhr: Jugendgruppe des TV Leistadt
Kurze Darbietung: „Unsere Airtrack-Matte“

18:30 Uhr: Ausgrabung der Kerwe im Leodegar-Hof
(Hauptstraße an der Leodegar-Kirche) mit dem Musikverein, dem Ortsvorsteher, dem Ortsbeirat, den Weinhoheiten und anderen Hoheiten und allerlei fröhlichen Gästen.
Leitung: Kerwe-Parrerin Elfriede Lang.
Anschließend: führt eine musikalische Prozession zum Kerwe-Platz – dort dann: festlicher Umtrunk und Eröffnungsworte.
Musikalischer Rahmen: Musikverein Leistadt

19:30 Uhr: conorange – Rock aus Leistadt (un zwee aus Derkem)
Als Opener ist in diesem Jahr wieder unsere Lokalband conorange live on stage. Conorange das sind: Hannes Dirion (voc/guit), Sven Paulus (voc/guit), Marc Weinle (bass) und Christoph Ziegler (drums). Ihr breites Repertoir ist beeinflusst von Peter Gabriel, Pearl Jam, Dave Matthews, David Bowie, Neil Young, Crosby/Stills/Nash, Radiohead, Atomic Swing, Black Crowes, Led Zeppelin, Beirut Band. Nach 12 Jahren Bandgeschichte steht conorange jünger, frischer und inspirierter denn je auf der Bühne. Ruhig, geradezu melancholisch, beginnt die Band, um dann den Zuhörer mit immer virtuoseren Liedern und wechselnden Genres zu beschallen – bis alle TANZEN!

Samstag, 06.07.2019

12:00 Uhr: Weinwanderung mit Rainer Hanewald
Treffpunkt: Kerweplatz
In bewährt unterhaltsamer Art führt Rainer Hanewald zu den sechs Leistadter Weingütern. Die Besucher erwartet neben vielem Wissenswerten auch manch guter Tropfen in fröhlicher Runde.
Dauer: gut drei Stunden.

15:00 Uhr: Beginn Kinderprogramm
Wieder jede Menge Spaß und Spiel.

16:30 Uhr: Zauberkunst für Kinder mit TILDA
Der Knaller des Vorjahres: Lasst Euch erneut von der besten Kinderzauberin Deutschlands überraschen – Nicht verpassen!

19:30 Uhr: CRUSH – Party Rock/Pop deluxe
Die 6-köpfige Rockband CRUSH aus Mannheim hat am Samstagabend ihr Debüt auf der Leistadter Kerwe: Tanzen und Mitsingen bis der Arzt kommt.

Sonntag, 07.07.2019

11.00 Uhr: Ökumenischer Kerwe-Gottesdienst auf dem Kerwe-Platz
Mit Dialekt im Dialog feiern Jasmin Brake und Uschi Wendel sowie der Leistadter Musikverein einen festlichen Gottesdienst im Schubkarchstand.

12:00 Uhr: Festtagsschmaus im ganzen Ort – heute bleibt um  14:00 Uhr die Küche kalt
Die Verkaufsstände mit gutem Essen haben auf dem Kerwe-Platz geöffnet. (Während des Umzugs von 14:00 bis etwa 16:00 Uhr keine Essensausgabe!)

14:00 Uhr: Kerwe-Umzug durch die Hauptstraße von Leistadt
(Startpunkt in den Langwiesen)
Angeführt vom Musikverein Leistadt ziehen wieder viele phantasievolle Wagen, Fußtruppen mit Wein und Gutsel durch die Hauptstraße. Auch in diesem Jahr sorgen die Hoggema Ringdeifel für Rhythmus im Blut un uff de Gass.
(Tipp: Nach dem Umzug gibt es wieder knackig frisches Obst- und Gemüse vom Wagen des Obst- und Gartenbauvereins.)

im Anschluss: Kerwe-Redd von Kerweparrerin Elfriede Lang – ein Höhepunkt der Kerwe
Mit scharfem Blick nimmt Elfriede die Ereignisse des zurückliegenden Jahres in Mundartreimen aufs Korn. Namen tun zwar nichts zur Sache, aber am Ende kommt es doch irgendwie raus, seltsam.
musikalische Einlagen: Hoggema Ringdeifel
Intermezzo: Neubürgerbegrüßung

17:30 Uhr: Platzkonzert
Der Leckerbissen:
Konzertante Darbietung des Musikverein Leistadt.

20:00 Uhr: Der Paulus – Solo
In Leistadt kein Unbekannter und sonst Gitarrist und Sänger von conorange, präsentiert Der Paulus sein Soloprogramm. Zuhören, Freuen, Kuscheln, Wohlfühlen.

Anschließend: Leistadt geht häm.

Montag, 08.07.2019

10:30 Uhr: Weisswurst-Frühstück mit dem FCL auf dem Kerwe-Platz
Der Klassiker der FC Leistadt-Braterei auf dem Kerwe-Platz
Zudem: Knusprige Schweinshaxe – aber nur bei Vorbestellung.

14:00 Uhr: AWO-Altennachmittag auf dem Kerwe-Platz
Die AWO und der SPD-Ortsverein laden herzlichst ein.
Musikalische Umrahmung durch Berti Senft
Abholservice: Wenn die Beine nicht mehr tragen und auch der Rollator den weiten Weg nicht mehr gut schafft – In diesem Jahr bieten wir einen Abholservice. Telefon: 0151 46665608 (Doris Kraus)

16:00 Uhr: Beginn Kinder-Programm
Weiter geht’s mit viel Spaß und Spiel.

17:30 Uhr: Colt Miller – Acoustic Western Rock – Solo
Den Mann muss man gesehen haben. – Nihaa

19:30 Uhr: The RememBerries- Alternative Rockcovers and more
Das Trio mit vier Fäusten spielt Rock- und Popsongs der letzten 40 Jahre, mit einem Schwerpunkt auf den 90ern. Songs von Cash, Pearl Jam, Hendrix und Co. werden mit Akustikgitarre, spektakulärer Stromgitarre, Bass, Melodika, zweistimmigem Gesang und druckvoller Fußpercussion performed. Aber auch Songs von Künstlern wie Peter Fox und Wir sind Helden finden sich im Repertoir. Gute Laune garantiert, denn jeder Song ist rememberrieswert!

Dienstag, 09.07.2019

11:00 Uhr: Traditionelles Kerwe-Essen am Musikerheim in der Hauptstraße („Reilsche“)
An den leckeren Töpfen: Anita Werly

16:00 Uhr: Kinderprogramm
Endspurt:
Alle Spielgeräte, der Gutselstand, das Karussell, die Eisenbahn, die Goldwaschstation und der ganze geschmückte Platz mit den vielen Helfern laden noch einmal zum fröhlichen Kerwe-Treiben ein. Auch für die Erwachsenen ist immer viel dabei, zum Beispiel beim Flaschenangeln, dem spannenden „Leistadter Wanzenrennen“, „Hau die Nuß“ oder am Wasserpistolen-Schießstand.

18:30 Uhr: Beerdigung der Kerwe
Trauerzug vom Kerwe-Platz zur Leodegar-Kirche. Feierliche Grablegung der Kerwe im Kerwe-Schrein auf dem Hof im Kirchgarten.


Zeremoniell:
Kerwe-Parrerin Elfriede Lang.
Alsbald beschwingte Rückkehr zum Kerwe-Platz.

19:00 Uhr: Acoustic Fight
Eine Band kämpft gegen miese Songs, schlechte Laune und fiese Schurken.

Gesamtes Kerwe-Programm 2019 zum herunterladen

15. Januar 2019
von Axel G. Guenther
Keine Kommentare

LEISTADTER LISTE hat Bewerberaufstellung für Ortsbeiratswahl vorgenommen

LEISTADTER LISTE und FWG Bad Dürkheim haben gemeinsamen Kandidaten für Ortsvorsteher in Leistadt aufgestellt.

Am 12. Januar 2019 hat jetzt die am 07. November 2018 gegründete „Leistadter Liste“ in einer Mitgliederversammlung die Kandidaten für die Ortsbeiratswahl am 26. Mai 2019 aufgestellt. Das Kommunalwahlrecht gibt vor, dass bis zur doppelten Zahl der zu besetzenden Sitze Kandidaten aufgestellt werden können. Diese Möglichkeit hat die „Leistadter Liste“ ausgeschöpft. Da dem Ortsbeirat sieben Mitglieder angehören können, umfasst die Bewerberauswahl der „Leistadter Liste“ daher 14 Kandidaten. Damit will die derzeit 20 Mitglieder starke Gruppe ihre aktive Bereitschaft dokumentieren, sich zum Wohle des Ortsteils einzusetzen, Verantwortung zu übernehmen und die am Ende gewählten Mitglieder des Ortsbeirats tatkräftig zu unterstützen.

Folgende Kandidaten wurden in geheimer Abstimmung jeweils einstimmig aufgestellt:

  1. Axel Günther
  2. Ludger Häming
  3. Maren Schow
  4. Christine Bauer
  5. Christa Rieder
  6. Martin Preußner
  7. Bärbel Hennings
  8. Thomas Tröger
  9. Katja Schoemann
  10. Susanne Kerbeck-Klein
  11. Heike Rieder
  12. Christian Kraus
  13. Antje Orendi
  14. Ulrike Freiermuth

Kandidaten Leistadter Liste

Sämtliche Kandidaten sind bereits seit vielen Jahren in der Ortsgemeinschaft und den Vereinen verantwortlich aktiv und verstehen sich gemeinsam als parteiunabhängiges Bürgerforum zum Wohle und für die Zukunft ihres Ortsteils. Dass dabei auf der Kandidatenliste die Zahl der Frauen größer ist als die der Männer, spiegelt die Realität der Gruppe wieder, bei der an eine Quote nicht gedacht werden muss.

In einer anschließenden gemeinsamen Mitgliederversammlung von „Leistadter Liste“ und FWG – Freie Wählergemeinschaft Bad Dürkheim wurde einstimmig der Leistadter Rechtsanwalt Axel G. Günther als gemeinsamer Kandidat für das Amt des Ortsvorstehers aufgestellt. Axel Günther leitet seit einigen Jahren in Leistadt den Protestantischen Kirchbauverein und den KERWE-Verein. Die Aktivitäten dieser beiden Vereine, in denen zahlreiche Mitglieder der „Leistadter Liste“ ebenfalls engagiert sind, haben in den letzten Jahren spürbar zur Ortsgemeinschaft beigetragen.

Mit ihren inhaltlichen Vorstellungen und Wünschen will die „Leistadter Liste“ in Kürze an die Öffentlichkeit in Leistadt gehen.
„Seit der Gründung haben die Mitglieder des Vereins bereits einige sehr konkrete Vorstellungen erarbeitet, insbesondere für eine zukunftsweisende Gestaltung beim Ausbau der Hauptstraße in Leistadt, die als Rückgrat des Dorfes für die schwachen Verkehrsteilnehmer erheblich an Sicherheit gewinnen muss und mit baulich-gestalterischen Mitteln den dörflichen Charakter und das Schutzbedürfnis der Einwohner vermitteln soll.

Auf diese Weise soll neben der Sicherheit eine angemessene Regulierung und Beruhigung des Verkehrs erreicht werden, bei der zwar die überörtliche Verbindungsfunktion der Landesstraße gewährleistet wird, aber den Einwohnerinteressen maximal gedient werden kann,“ erläutert Axel Günther zu der bisherigen intensiven Arbeit des Vereins. „Wir verstehen das Ausbaukonzept der Hauptstraße als vorgezogenen Bestandteil eines in den nächsten Jahren gründlich und unter tatkräftiger Beteiligung der Bürger aufzustellenden ‚Dorferneuerungskonzeptes‘, mit dem Leistadt nachhaltig in die Zukunft geführt werden soll“, fügt er an. „Die Zukunft des Ortes soll von der Bevölkerung in ihrer ganzen Breite mit Freude getragen werden. Da haben wir noch viele spannende Gespräche und Aktivitäten vor uns“, so der Blick in die Zukunft.

2. Januar 2019
von Olaf Kauhs
Keine Kommentare

DIE UNTIERE – „Hinter‘m Großhirn brennt noch Licht – Reloaded 2019!“

Am 2. Februar 2019 kommt die Kult-Kabarett-Truppe DIE UNTIERE zu einem einzigartigen „Unikat“ – Abend nach Bad Dürkheim-Leistadt. Politermusisches Kabarett! Politisch, literarisch und sehr musikalisch!

Beginn ist um 19:30 Uhr (Einlass um 18:30 Uhr) in der Turnhalle des TV-1921 Leistadt Waldstr. 57 in Bad Dürkheim-Leistadt.

Vorverkaufspreis: 14,00 Euro

Vorverkaufsstellen:

  • Tierarztpraxis Heike Rieder, Hauptstr. 17, Bad Dürkheim-Leistadt
  • 3i Informationstechnologie, Weinstr. Nord 51, Bad Dürkheim
  • per Mail an Ralph Schlachter hallo@webdesign-inside.de
  • direkt im Turnverein bei der Winterkneipe am 11.01.2019 (wenn noch vorhanden)

Plakat herunterladen

2. Januar 2019
von Olaf Kauhs
Keine Kommentare

TV-Leistadts Winterkneipe 2019

Nun gibt es die Folgetermine für die Winterkneipe 2019 in der Turnhalle des TV-1921 Leistadt, Waldstr. 57 in Bad Dürkheim-Leistadt.

TERMINE 2019
Fr. 11.01.2019          Fr. 25.01.2019          Fr. 08.02.2019          Fr. 22.02.2019
Fr. 08.03.2019

Hinweis auf weitere Veranstaltungen des TV-1921 Leistadt:
02.02.19 Cabaret “DIE UNTIERE”
02.03.19 Kinderfasching
01.05.19 Maifest

TV-Leistadts Winterkneipe 2019